Wittener Heimatvereine laden zu einem Aktionstag auf dem Helenenberg ein. Ziel dieser Veranstaltung ist die Renovierung des Helenenturms (siehe Pdf-Datei).

Mit dieser Aktion und dem Erlös der geplanten Veranstaltung rund um den Turm soll dazu beigetragen werden, dass der Helenenturm renoviert werden kann. Die Einnahmen sollen in die Renovierung des vernachlässigten Turmes fließen. Der Zustand im Inneren des Helenenturms sorgt viele Wittener – er ist seit zig Jahren mit Graffiti beschmiert, der Putz bröckelt ab, das Geländer ist verrostet. Nun wollen die Heimatvereine Spenden für die Renovierung des 1858 erbauten Turms sammeln. Dazu bekommen Interessierte die Möglichkeit, am Samstag, 27. April, von 12 bis 18 Uhr den sonst geschlossenen Turm zu besichtigen.

Das ist eine seltene Chance, einen tollen Rundblick über Witten zu erhalten. Es wird auch Führungen geben, die die interessante Geschichte dieses Turmes erklären. Am Fuße des Turms am Helenenbergweg präsentieren sich die Mitglieder der Heimatvereine, um über Wittener Geschichte zu informieren. Es beteiligen sich der Bürger- und Heimatverein Heven, der Förderverein Zeche Nachtigall, die Geschichtsvereine der Ortsteile Annen und Bommern, die Heimatfreunde Stockum/Düren und der Verein für Orts- und Heimatkunde.

Einladung Helenenturm