Ein Stück Heimatgeschichte ist auch das Postwesen von Stockum und Düren, über das wir in diesem Heft berichten. Wir geben einen Einblick über die Anfänge der Kommunikation durch das Postwesen in unserem Dorf, die auch zum Teil das gemeindliche Leben widerspiegeln. Dabei können wir auf das Buch die „Die Post in Witten“, dass der Verein für Orts- und Heimatkunde in seinem Doppelband dem Postwesen gewidmet hat, und auf die „Kleine Postgeschichte Stockum“, beides verfasst von Franz Fietze, sowie auf unser Archiv und alte Zeitungsartikel zugreifen.

Wir denken mit dem Beitrag „Menschen unseres Dorfes“ an unser Vorstandsmitglied Gustav Bergmann, der im Alter von 85 Jahren am 21. März 2022 von uns gegangen ist. Wir stellen unseren neuen Treffpunkt in der ehemaligen Buchhandlung Gronau vor, den wir am 19. Mai 2022 feierlich einweihen konnten. Wir erinnerten im Rahmen unseres Heimatnachmittags am 15. Juni an unser 35-jähriges Bestehen. Wir berichten über unseren Jahresausflug nach Bonn am 11. Juni 2022, der wegen Corona zweimal verschoben und nun endlich nachgeholt wurde. 40 Teilnehmer freuten sich über die Besichtigung des Hauses der Geschichte, einen kleinen Stadtbummel und eine Schifffahrt auf dem Rhein nach Königswinter. Wir zeigen Bilder von einer Feuerwehrübung an der Stockumer Tankstelle und vom Schaupflügen auf dem Vöckenberg. Auch können wir einen Kalender für das Jahr 2023 mit Fotos von Barbara Zabka über „Das Leben in unserem Dorf“ präsentieren.

Freuen Sie sich nun auf eine interessante Lektüre über unsere Heimat.

Ihre Heimatfreunde Stockum/Düren