Liebe Heimatfreunde, liebe Leser,

wir blicken wieder mal zurück in unser Dorf und haben uns diesmal als Hauptthema dieses Heftes das „Schulwesen von Stockum und Düren“ ausgesucht. Der frühere Lehrer und Heimatforscher Walter Giersch hat seine Erinnerungen niedergeschrieben. Er unterrichte von 1946 bis 1985 an der Harkortschule und hat in dieser Zeit viel erlebt und zum Glück auch ein Tagebuch geführt. Viele Stockumer werden sich gerne an den beliebten Pädagogen erinnern. Er hat uns eine umfangreiche Abhandlung über die Stockumer Schulgeschichte hinterlassen. Diese haben wir uns vorgenommen und überarbeitet. Sicherlich erinnern sich einige Stockumer noch an ihre eigene Schulzeit und können Geschichten und Anekdoten erzählen. Wer unsere Ausführungen ergänzen und dazu beitragen möchte, diese der Nachwelt zu erhalten, ist gerne bei uns im Heimatstübchen willkommen. Auch über alte Fotos, gerne auch Bilder von Schulklassen, würden wir uns freuen. Sie finden uns jeden Donnerstag von 15 bis 17 Uhr im Heimatstübchen, Hörder Straße 367. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Außerdem erinnern wir in diesem Heft an das 120-jährige Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr - Löscheinheit Stockum, berichten über das neue Seniorenheim, das in diesem Jahr Richtfest feiern konnte, und stellen unseren Kalender für das nächste Jahr – mit Luftaufnahmen von Stockum und Düren – vor.

Wir werfen einen Blick zurück auf unsere Ausflüge, an denen auch Nichtmitglieder teilnehmen können, sofern noch freie Plätze vorhanden sind.

Ihre besondere Aufmerksamkeit möchten wir auf die Aktion am Helenenturm richten, die trotz des schlechten Wetters von Erfolg gekrönt war.

Freuen Sie sich auf eine interessante Lektüre über unsere Heimat Stockum und Düren.

Ihre Heimatfreunde aus Stockum und Düren

Das Heft gibt es im Heimatstübchen, Hörder Straße 367, Öffnungszeiten: donnerstags von 15 bis 17 Uhr. Für Mitglieder der Heimatfreunde Stockum/Düren ist der Heftpreis mit dem Jahresbeitrag bezahlt. Für Nichtmitglieder wird eine Schutzgebühr von 3 € erhoben.